www.Telefon-Sparbuch.de
 DSL (Digital Subscriber Line) 
DSL ist ein Sammelbegriff für verschiendene Zugangstechnologien, die gebräuchlichsten DSL Arten sind ADSL und SDSL. Der Zugang erfolgt über einen normalen Telefonanschluß (Kupferkabel), der maximal fünf Kilometer von der nächsten Vermittlungsstelle der Telefongesellschaft entfernt sein darf.

Bisher wurden normale Telefon-Kupferkabel nur in einem sehr schmalen Frequenzbereich genutzt. Die von der US-Firma Bellcore in den 80er Jahren entwickelte DSL-Technik verwendet das Spektrum, das bei normalen Telefongesprächen oder auch der ISDN-Übertragung ungenutzt bleibt. Zwar kann nicht die komplette Bandbreite (zwischen 4 Kilohertz und 1,1 Megahertz) genutzt werden, weil dann Störungen auftreten, doch steigt die mögliche Übertragungskapazität enorm. Mehr als 8 Megabit, also etwa 125mal so viel wie mit ISDN, können theoretisch pro Sekunde empfangen, und gleichzeitig 768 Kbit, etwa 12mal so viel, gesendet werden.


 Verwandte Themen 


 Sponsored Web Tips 


Impressum | Haftungsausschluß Copyright © 1998-2008 Telefon-Sparbuch

Seiteninhalt mit GZip um 72.62% komprimiert
(Seitengröße von 15.33Kb auf 4.20Kb komprimiert)