www.Telefon-Sparbuch.de
 SDSL (Symmetric Digital Subscriber Line) 
SDSL ist eine symmetrische DSL-Variante. Die Datenübertragung erfolgt über das herkömmliche Telefonnetz (Kupferkabel). Ein vor Ort liegendes Kupferkabel ist Voraussetzung für die Nutzung, so kann in Regionen die nur an Glasfaser angeschlossen sind (vor allem in den Neuen Bundesländern), die SDSL-Technik nicht angewendet werden.

Sprach- und Datendienste

Bei SDSL können gleichzeitig Sprach- und Datendienste genutzt werden. Somit kann an einem vorhanden Analog- oder ISDN Anschluss zugleich telefoniert und gesurft werden. Ermöglicht wird dies durch einen Splitter, der Sprach- und Datendienste in unterschiedliche Frequenzen teilt.

Symetrische Datenübertragung

Die zur Verfügung stehende Übertragungsbandbreite wird bei SDSL symmetrisch verteilt, das heißt, dass Downloads genauso schnell sind wie Uploads.

Bandbreiten

SDSL - hervorgegangen aus der älteren HDSL-Technologie - wird vor allem von Unternehmen genutzt, da die hohe Upstream-Geschwindigkeit für Videokonferenzen und zentrale Dokumentenserver wichtig ist.
Bei SDSL liegen die Down- und Upstream-Geschwindigkeiten bei mindestens 144 Kbit/s und maximal 2,3 Mbit/s.


 Verwandte Themen 


 Sponsored Web Tips 


Impressum | Haftungsausschluß Copyright © 1998-2008 Telefon-Sparbuch

Seiteninhalt mit GZip um 72.52% komprimiert
(Seitengröße von 15.60Kb auf 4.29Kb komprimiert)